Erweiterte GPU-Unterstützung durch Chrome 18 Beta

Google hat die erste Beta der nächsten Version des Browsers Chrome veröffentlicht. Im Fokus der Entwicklungsarbeiten für die nächste Version stehen GPU-beschleunigte Inhalte. Neben verschiedenen Optimierungen hat Google auch eine Fall-Back-Lösung für ältere Systeme eingebaut, die sonst keine 3D-Inhalte darstellen können.

Eine Reihe kleinerer Optimierungen gibt es bei der GPU-Beschleunigung für das Rendern von 2D-Canvas-Elementen unter Windows und Mac OS X. Aufgrund der großen Vielfalt von Hardware- und Betriebssystemkonfigurationen, die es zu beachten gilt, bitten die Entwickler speziell in diesem Punkt um Feedback, falls es Probleme bei der Leistung von Spielen oder Animationen geben sollte. Welche Inhalte auf diese Weise beschleunigt werden, kann man durch das Eintippen von „chrome://gpu“ in die Omnibox sehen.

Für einige Nutzer noch interessanter dürfte jedoch die Integration von TransGamings Software-3D-Renderer SwiftShader in Chrome sein. Ältere Systeme, deren GPUs oder Treiber nicht unterstützt werden, sahen bisher bei der Darstellung von 3D-Inhalten auf Basis von WebGLoder ähnlichen Technologien in die Röhre. Durch die Integration von SwiftShader können nun jedoch auch diese mit dreidimensionalen Inhalten im Browser umgehen, auch wenn die Leistung nicht so hoch ist wie bei Systemen mit echter GPU-Beschleunigung. Der Renderer springt automatisch ein sobald Chrome merkt, dass Inhalte nicht von der GPU dargestellt werden können.

Der Download der aktuellen Beta-Version von Google Chrome steht wie üblich für Windows, Linux und Max OS X in unserem Download-Archiv bereit.

Autor:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

NL / DE
Prev Next

Microsoft soll Windows Phone mit Dual-Co…

Skype-App soll auch künftig keine Multitasking-Unterstützung bekommen Windows Phone künftig auch mit Dual-Core-ProzessorDie Smartphones mit dem BetriebssystemWindows Phone basieren derzeit ausschließlich auf Single-Core-Prozessoren. Zum Vergleich: Auf dem Mobile World Congress (MWC) waren...

Samsung Galaxy S Advance kommt im März

Samsung hat sich auf einen Zeitraum für die Einführung des neuen Oberklasse-Smartphones Galaxy S Advance (GT-I9070) auf dem deutschen Markt festgelegt. Das mit einem 1 GHz schnellen Dual-Core-SoC ausgestattete Gerät mit Android 2.3...

Samsungs Notebook-Flaggschiff „verrät“ I…

Vermutlich unfreiwillig hat Samsung sein kommendes Notebook-Flaggschiff NP700G7C auf der US-Homepage präsentiert. Unfreiwillig deshalb, da zu den verbauten Komponenten unter anderem Intels Ivy Bridge und Nvidias Kepler gehören. Noch immer müssen die Hersteller allem Anschein...

HTC: LTE-Smartphone mit Android 4.0 enth…

Ein bislang unbekanntes Dual Core-Smartphone von HTC ist auf Live-Bildern aufgetaucht. Es handelt sich offenbar um ein LTE-fähiges Gerät mit dem aktuellen Android Ice Cream Sandwich und der neuen HTC Sense 4.0 UI. Das amerikanische Blog von phonearena.comhat...

Erweiterte GPU-Unterstützung durch Chrom…

Google hat die erste Beta der nächsten Version des Browsers Chrome veröffentlicht. Im Fokus der Entwicklungsarbeiten für die nächste Version stehen GPU-beschleunigte Inhalte. Neben verschiedenen Optimierungen hat Google auch eine...